HOWARD CARPENDALE SCHMEIßT VOR ARD-AUFTRITT HIN – DER GRUND IST TRAURIG

Es sollte ein glanzvoller ARD-Abend unter freiem Himmel werden. Ein Fest der Schlagermusik, das seinesgleichen sucht.

Doch wenige Stunden vor dem großen „Schlagerbooom Open Air“, das von Florian Silbereisen in Kitzbühel moderiert wurde, erreichte die Fans eine niederschmetternde Nachricht: Howard Carpendale konnte nicht auftreten.

ARD: Musiklegende muss leider ausfallen

Die Schlagerwelt hielt den Atem an, als Howard Carpendale via Instagram verkündete, dass er aufgrund einer frischen Knieverletzung, die er sich während seiner Tournee in Zürich zugezogen hatte, nicht wie geplant auftreten könne. „Mit schwerem Herzen muss ich euch heute leider mitteilen, dass ich beim ‚Schlagerbooom‘ in der ARD nicht wie erhofft teilnehmen kann“, schrieb der 78-Jährige zu einem Foto von sich, das ihn sichtlich gezeichnet zeigt.

+++ Howard Carpendale nachdenklich: „Aktuell sehr traurig“ +++

„Ich hätte so große Lust gehabt, mit dem großartigen Gefühl der letzten Wochen, in Kitzbühel meine neue Single zu präsentieren“, betonte der ARD-Star in seinem Post. Doch das Schicksal hatte andere Pläne. Die Knieverletzung erwies sich als zu schwerwiegend für einen Auftritt. „Diese Verletzung macht es mir leider unmöglich, mit voller Kraft – im wahrsten Sinne des Wortes – aufzutreten.“

Die Reaktionen auf Carpendales Absage ließen nicht lange auf sich warten. In den Kommentaren unter seinem Instagram-Post häuften sich die Genesungswünsche und solidarischen Nachrichten seiner Fans. „Gute Besserung, Howard! Deine Gesundheit geht vor“, schrieb ein Fan. Ein anderer kommentierte: „Wir warten auf dich, Howard! Erhol dich gut!“

Trotz der Enttäuschung über die Absage Carpendales bot das ARD-„Schlagerbooom Open Air“ ein Feuerwerk der Emotionen. Stars wie Andrea Berg, Rainhard Fendrich und Marianne Rosenberg sorgten für unvergessliche Momente, die das Publikum begeisterten.

2024-06-09T17:56:12Z dg43tfdfdgfd